Leichtigkeit fürs neue Jahr...

Wir sind endlich so gut wie drin im neuen Heim. Zum 01. Januar übergeben wir unsere alte Wohnung und melden uns dann um. Und es ist trotzdem noch viel Arbeit - aber wenigstens fällt nun die ständige Pendelei zwischen den Landkreisen weg. Dieses Haus aus 1800 haben wir Dank Corona - um Familie und Freunde nicht zu gefährden - komplett zu zweit saniert (und damit meine ich wirklich KOMPLETT: ....entmüllt, entkernt, Decken rausgerissen und neue eingezogen, Türen und Türrahmen rausgerissen, alle Tapeten ab, Wände mit Putz und Rigipsplatten ausgebessert... das Innere tatsächlich komplett auf links gedreht). Wir sind noch lange nicht fertig. Aber man sieht erstes Licht am Tunnel. Und ich habe viel Handwerkliches gelernt.

 

Diese Zeit hatte auch was Gutes: wir beide waren 2020 so dermaßen in Arbeit versunken (tagsüber Homeoffice, abends Werkeln im Haus), dass wir von dem ganzen Mist, der draußen passiert ist, kaum etwas mitbekommen haben. Fernsehen haben wir nicht eine einzige Stunde geschaut in 2020. Natürlich jedoch wichtige Nachrichten über Radio und Internet mitbekommen. 

 

Meine geliebte Herbst- und Weihnachtszeit ist komplett untergegangen. Irgendwie war noch kein richtiges Zuhause da - das eine voller gepackter Kartons, das andere voll mit Werkzeugen, Leitern und Arbeitsgeräten....). Kein Dekorieren oder Basteln. Das werde ich nächstes Jahr nachholen! ;-)

 

Nun freue ich mich WIE VERRÜCKT auf das neue Jahr. Wenn sich das Chaos hier lichtet... die Arbeit weniger wird. Corona vielleicht ganz langsam von der Bildfläche verschwindet... es sich mal wieder lohnt, die Nägel zu lackieren.... sich mit der Freundin auf einen Stadtbummel oder Cappucino in der Stadt treffen. Ach, was hab ich das alles vermisst. 

 

Ich habe mir vorgenommen, dass 2021 insgesamt "leichter" werden soll. Das Haus möchte ich hell und luftig dekorieren. Weiterhin im Farmhouse Style, aber etwas reduzierter. 

 

Wie Ihr seht, ist auch mein Blog deutlich weniger verspielt geworden. Ich mag und brauch den eher klareren Look im Moment.

 

Tja, und ich soll auch leichter werden ;-) Spaß beiseite, ich habe sehr viel Nervennahrung in Form von Schokolade und Co. die letzten Wochen zu mir genommen und möchte ebenfalls die Ernährung umstellen und gesünder leben.  

Unsere neue Heimat Wassenberg mit dem "Gondelweiher" mitten im Ort...

Die Gegend, in der wir jetzt wohnen, ist einfach wunderschön - so viel wilde Natur! Die Niederlande sind nur ein paar 100 Meter entfernt. Ich kann es nun nicht mehr bis zum Frühling abwarten, wenn wir die neue Heimat mit den Hollandrädern erkunden. Hinter unserem Haus sind nur Felder und Wälder, unser Nachbar betreibt eine Pferdefarm und gleich um die Ecke liegt ein großer Angelsee mit reichem Fischbestand.

 

Ich nehme Euch in jedem Fall mit, wenn wir unsere neue Heimat erkunden und zeige Euch auch die Räume im Haus, wie sie Stück für Stück fertig werden.

 

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit, Ihr Lieben! Vor Ende des alten Jahres hören wir uns hier im Blog aber ganz sicher nochmal! 

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
BROMBEERSCHEUNE [-cartcount]